Bezirksmeisterschaften Einzel 2017
29.04.2017

AK 10/11 Pflichtkür, LK 4 12/13, LK 4 16/17, LK 4 18+

Insgesamt hatten wir am heutigen Vormittag sechs Turnerinnen gleichzeitig in vier Altersklassen am Start, so dass wir Übungsleiter (Maria und ich) ganz schön zu tun hatten, um möglichst an den wichtigsten Geräten immer dabei zu sein – denn zerteilen kann man sich ja leider auch beim Wettkampf nicht. Allerdings hat uns Fanny, welche leider verletzt war und nicht starten konnte, tatkräftig beim Motivieren, Trösten, Daumendrücken und Wertungen erspähen unterstützt.  Marion sorgte derweil für die gerechten Wertungen – und so ging das Ganze dann aus……

Pflicht 10/11 mit Luisa, Johanna und Emma – und einer Bezirksmeisterin

Bei den besten 24 Startern im Bezirk zu bestehen und die Nerven zu behalten, das ist gar nicht so einfach. Wir konnten dann auch entspannt am Boden beginnen, da kann man zumindest schon mal nicht runterfallen. Aber es gab dort viele gute Übungen über 14 Punkten, wo sich Luisa mit 14,20 und Johanna mit 14,10 gut einreihten. Leider ließ Emma dort einige Zehntel liegen, ich glaube es war die ganze Drehung, die daneben ging… (13,40).

Nach der Pause folgte der Sprung, wo die Mädels über die niedrigen Wertungen (es wurde erst einmal ein Punkt zu wenig angegeben, später aber korrigiert) entsetzt waren. Aber das strenge Kampfgericht vergab nur 3x die 14 und mehr, so dass Luisa mit 13,95 noch sehr gut im Rennen lag. Bei Emma mit 13,50 und Johanna mit 13,30 geht sicher noch etwas mehr… aber es ist schon nicht so einfach, vom Training am Tisch auf den Mattenstapel umzudenken. Aber nun ruft der Sprungtisch …..

Am Reck glänzte Emma mit einer 14,40, der zweitbesten Wertung an diesem Gerät – super! Auch Luisa mit 14,20 und Johanna mit 14,05 turnten gute Übungen – wobei Luisas Abgang etwas wegrutschte, schade. Aber insgesamt ist unser nicht so geliebtes Reck so langsam vorzeigefähig geworden …. Ob das am doppelten Recktraining liegt???? Wir sind jedenfalls sehr zufrieden.

Nun noch der Balken am Schluss, was alle gar nicht so gerne haben – noch dazu wenn das Gerät so seltsam ist und auf zwei Kästen drohnt. Aber damit mussten ja alle Turnerinnen klarkommen. Emma turnte eine schöne Übung, bis auf die halbe Drehung, ihr Angstelement, da gab es zu viel Wind und einen Sturz – damit nur 11,85 – mit einem Punkt mehr ließe sich dann schon gut leben. Johanna meisterte den Balken ohne Sturz und mit 13,20 turnte sie unter den besten 5 Übungen mit, sehr gut! Johanna war dann die Letzte und behielt die Nerven und vergaß auch nicht die Übung!!!! Sie wurde mit dem drittbesten Wert 13,60 belohnt.

Groß war die Freude bei der Siegerehrung, über unsere Bezirksmeisterin Luisa, welche mit 7 Zehnteln Vorsprung souverän gewann. Aber auch der 8. Platz von Johanna kann sich sehen lassen. Emma braucht nicht traurig sein über den 16.Platz, denn sie war schon nach einem halben Jahr in der AK 10/11 mit zur Bezirksmeisterschaft dabei – das muss man erst einmal nachmachen.

Das war es dann auch fast schon mit den Pflichtwettkämpfen für diese drei Mädels, nun kommen neue Herausforderungen, wie die Bodenübungen mit Musik und die Rollen und Räder am Balken. Packen wir es an!!!!!!

 

LK 4 – 12/13 mit Emmy

16 Starterinnen kämpften hier um die Plätze und Emmy hatte Fanny als kräftige Unterstützung. Am Sprung wartete die Herausforderung, mal mit Gabi als Hilfestellung zu springen. Aber das ließ Emmy offensichtlich kalt, anders als Gabi, die Blut und Wasser schwitzte beim Einturnen, ob sie nun eingreifen sollte oder nicht. Aber Emmy steigerte sich im Wettkampf enorm und schaffte immerhin eine 11,40. Damit liegt sie zwar noch am unteren Ende der nach oben hin offenen Wertungsskala und des Starterfeldes, aber ich denke, wir sind da auf einem guten Weg – weiter so!

Am Stufenbarren und Balken turnte Emmy die jeweils sechstbeste Wertung, und das mit einem unglücklichen Balkensturz beim Rad – sehr schade, denn beim Einturnen hat es gut geklappt. Die 11,65 an Stufenbarren ist auf alle Fälle noch ausbaufähig (ohne Zwischenschwünge und mit einem besseren Langhangaufschwung). Der Balken mit 12,20 war wirklich gut, ohne den Sturz wäre er Spitze gewesen!

Am Boden gibt es noch viel zu tun, sowohl in Hinsicht Technik, als auch beim Ausdruck – denn mit einer 12,20 ist da noch viel Luft nach oben (bester Wert 13,15).

Mit Platz 8 ist Emmy genau in der Mitte gelandet, was bei einem Gerätesturz nicht anders zu erwarten ist. Ohne Sturz wäre sie wahrscheinlich unter die ersten sechs gekommen – aber wäre, könnte und hätte können wir aus dem Wettkampfvokabular streichen…. Trotzdem kein schlechter Wettkampf und wir wissen nun genau, wo wir stehen und können dort ansetzen.

 

LK 4 - AK 16/17 mit Lucy

Lucy und ihre Spannung standen heute manchmal auf Kriegsfuß. Außerdem ging es etwas schlecht los, da ihr 3 Zehntel am Sprung abgezogen wurden wegen Nicht – Ansagen des Sprunges. So ein Mist – Asche auf mein Haupt, aber so ist das, wenn man sonst nicht bei den Großen am Sprung steht und mit einem Auge schon wieder zu den anderen Geräten schaut, um hinzuflitzen …. Naja, wieder etwas gelernt – das passiert uns nicht noch einmal. Immerhin zeigte Lucy den besten Sprung (11,65) – und sonst wären es 11,9 gewesen! Klasse!

Die beste Barrenübung mit 12,20 ließ kaum Wünsche offen, auch der Langhang-Aufschwung kam recht flüssig, eine tolle Barrenübung, wirklich.

Den Balken schaffte Lucy leider nicht ohne Sturz, so dass es am Ende nur eine 11,30 wurde – da fehlte viel Spannung!

Am Boden reichte es für die drittbeste Wertung (12,15) – aber auch da fehlte der letzte Biss, Spannung, Lächeln, Selbstvertrauen!!!!!

Leider wurde der Meistertitel dann um nur 1,5 Zehntel verfehlt, was umso ärgerlicher ist, da die 3 Zehntel am Sprung nicht hätten sein müssen. Nicht zu ändern, aber trotzdem ein tolles Ergebnis!

 

LK 4 – 18+ mit Tara

Tara turnte an allen Geräten außer Sprung ganz souverän Ihre Übungen durch und überall mit dem besten Wert der Konkurrenz (12,25 Barren, 12,60 Balken, 12,50 Boden). Besonders begeistert sind wir immer am Boden, wenn Tara lächelnd über die Matte schwebt und die Kampfrichter damit völlig verzückt. Am Sprung mussten wir beim Einturnen ganz schön schwitzen, denn es wollte so gar nicht klappen. Es wurde dann auch nur eine 10,05 (diesmal der unterste Wert der 5 Mädels), aber sie ist gesprungen und hat die Angst besiegt. Der Kopf hat hier viel Anteil am Sprung – vielleicht können wir den in Zukunft noch ein wenig ablenken.

Ein toller Wettkampf, Bezirksmeisterin in der LK 4 bei den jungen Frauen!

Wir freuen uns über die Ergebnisse und gratulieren allen zu den großen und kleinen Erfolgen.

 

 

 


 Kommentare
#1 | Volkmer am 01.05.2017 11:13
Das klinkt ja nach einem Superwettkampf! Herzlichen Glückwunsch an alle! KatrinWink
 Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
 Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
 
 Ereignisse
<< September 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Keine Ereignisse.

 Hilfe
 facebook
 Login
Benutzername

Passwort



Registrieren

Passwort vergessen.