Bezirksmeisterschaften Einzel 2017
30.04.2017

Für Celine, Josi und Laura ging der Wettkampf mit einer Pause los, dafür konnten sie dann alle vier Geräte nacheinander turnen. Los ging es am Sprung und das konnte sich bei allen dreien sehen lassen. Da gibt es bei jedem einzelnen noch Reserven, aber wir konnten gut im Feld mithalten: Celine und Josi 11,8 Punkte, Laura 11,5 Punkte. Am Stufenbarren mussten Celine und Laura dann Federn lassen. Celine (11,0) patzte beim Kippangang und Laura (11,3) musste einen Zwischenschwung nach der Kippe einbauen. Josi kam gut durch die Übung, mit 12,2 Punkten lag sie im vorderen Feld an diesem Gerät. Hier haben wir definitiv noch die größten Reserven, aber daran arbeiten wir. Es folgte der Balken – mit einem riesen Schock. Im Einturnen brach der Balken beim Salto-Absprung unter Celine weg! Geistesgegenwärtig dreht sie den Salto weiter und landete ohne Verletzung auf dem Rücken. Der Schock saß bei allen tief, so etwas darf eigentlich nicht passieren!! Mit Tränen in den Augen aber eine Menge Willen im Bauch turnte sie den Wettkampf weiter und wurde mit der drittbesten Wertung am Balken belohnt. Hut ab vor dieser Nervenstärke, das war ganz großes Kino!!!! Laura war an ihrem Paradegerät heute nicht so in Form und musste bei der Brücke absteigen. Damit fehlten Zehntel im Ausgangswert, am Ende wurden es 11,15 Punkte. Die viertbeste Wertung mit 12,6 Punkten heimste Josi mit einer schönen Übung ein – bei zwei größeren Wacklern ist da sogar noch mehr Luft nach oben. Einen schönen Abschluss gab es dann am Boden – Celine (13,45) und Josi (13,15)sicherten sich mit ihren sauberen Übungen hohe Wertungen. Laura brachte ihren Wettkampf mit 12,65 Punkten zu Ende, wie an den anderen Geräten gab es auch am Boden hier und da etwas abziehen. In einem Starterfeld von 14 Turnerinnen belegte Celine den 8. Platz (48,9 Pkt), Josi durfte sich über einen tollen 4. Platz (49,75 Pkt) freuen und Laura landete auf dem 11. Platz (46,6 Pkt). Jasmina konnte nach ihrer Fußverletzung nun wieder durchstarten und begann am Balken den Wettkampf. Von Vanessa gab es ermunternden Beistand, sonst wäre Jasmina ganz allein in der Riege gewesen. Mit viel Nervosität und einem Sturz bei der freien Rolle gab es sonst aber nicht viel in der Übung abzuziehen, somit wurden es dann ordentliche 12,3 Punkte. Es folgte eine wunderschöne Übung am Boden und die Höchstwertung von 13,8 Punkten. Nach der Pause ging es mit Sprung weiter, was nicht so das Lieblingsgerät von Jasmina ist. Der zweite Sprung konnte sich dann sehen lassen, solide 12 Punkte und das mit dem falschen Absprungbein. Ein bisschen traurig war sie dann am Barren, denn hier konnte Jasmina nicht die Leistung aus dem Training abrufen. Zwei Zwischenschwünge wurden abgezogen und am Ende standen 11,45 Punkte auf dem Konto. Zur Siegerehrung freute sich Jasmina dann über den 2. Platz (49,55 Punkte) – super Leistung!!! Doreen (11,75) und Marie (12,05) begannen am Barren mit sehr guten Übungen. Ein klasse Start. Doreen setzte das am Balken dann fort – die ungeliebte ganze Drehung gelang wie sie sein muss und auch sonst gab es keinen Sturz. Die viertbeste Wertung am Balken war die verdiente Belohnung. Marie rettete die Rückwärtsrolle heldenhaft und konnte die folgende Rolle vorwärts damit sicher auf die Füße bringen. Im Ausgangwert fehlten dann die Zehntel der freien Rolle und bei der ganzen Drehung musste sie den Balken verlassen. Mit 11,4 Punkten blieb Marie damit unter ihrer Erwartung. Am Boden zeigte Doreen eine solide Übung, wie zu erwarten fehlten der Übung die Schwierigkeiten, um dem wirklich hochwertigen Starterfeld gegenüberzutreten. Hier und da konnten die Kampfrichter noch Technik und Haltung abziehen, sodass zum Schluss nur 11,9 Punkte auf dem Konto standen. Marie war auch am Boden unzufrieden, war sie doch mit einer sehr schönen neuen Choreographie und einem konkurrenzfähigen Ausgangwert angetreten. Auch hier konnten die Kampfrichter zu viel abziehen und den Ausgangswert reduzieren. 12,55 Punkte wurden es am Boden für Marie. Danach konnten die beiden in der Pause noch einmal kurz Luft holen und ihren Wettkampf am Sprung beenden. Doreen hapert seit einiger Zeit mit dem Sprungtischgott und steigerte den bescheidenen ersten Sprung dann mit dem zweiten Anlauf. Bei einer guten Ausführung reicht der Ausgangwert des Überschlags aber im Moment nicht aus, um Boden auf die anderen gut zu machen. Auch Marie hatte in den letzten Wochen den einen oder anderen Kampf mit dem Sprung ausgefochten und wir freuten uns, dass heute wieder der Überschlag mit halber Drehung in der ersten und zweiten Phase auf dem Programm stand. Der gelang auch wirklich gut und mit weiterem Training gibt’s dann wieder mehr Sicherheit und bestimmt auch noch ein paar Zehntel mehr. In einer sehr leistungsstarken Konkurrenz belegte Doreen Platz 8 und Marie den 7. Platz. Herzlichen Glückwunsch allen Turnerinnen!!! Und ein ganz besonderes dickes Dankeschön an Marion für das Kampfrichtern von morgens bis abends!!!


 Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
 Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
 Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
 
 Ereignisse
<< November 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Keine Ereignisse.

 Hilfe
 facebook
 Login
Benutzername

Passwort



Registrieren

Passwort vergessen.